Präsidentin des BDDH Irene Thiesen bei der BZÄK

31.08.2011

Am 31. August 2011 trafen sich der Vorstand der Bundeszahnärztekammer, vertreten durch ihren Präsidenten Dr. Engel, Vizepräsidenten Dr. Oesterreich, Dr. Sereny und Dr. Ziller, und die Präsidentin des BDDH Irene Thiesen, zum gemeinsamen Gedankenaustausch.

Konsens herrschte darüber, dass die DH-Fortbildung möglichst auf einem einheitlichen hohen Niveau stattfinden sollte. Den Bestrebungen in Deutschland den Bachelor für Dentalhygiene einzuführen, steht die BZÄK skeptisch aber nicht ablehnend gegenüber.

Weitere Entwicklungen werden abgewartet.