Prothesenpflege und Reinigung

Reinigung der Mundschleimhäute

Die Mundhygiene erfolgt in zwei Schritten. Zunächst wird der Zahnersatz im Mund belassen und eine normale Mundhygiene mit der Zahnbürste durchgeführt. Entsprechend der Situation kommen weiter Hilfsmittel wie Interdentalbürsten und Zahnseide zur Anwendung.
Dann wird der Zahnersatz herausgenommen, und die Zähne werden nochmals gereinigt.

  • Keine handelsüblichen Prothesenreiniger/ Reinigungstabletten benutzen. Allgemein wird von der Verwendung gewarnt, da durch den darin freigesetzten aktiven Sauerstoff die Oberfläche der Kunststoffe verändert werden können.
  • Nachts, wo die Prothesen nicht getragen werden sollten, diese in einer Prothesendose aufbewahren. Die Prothesen in feuchte Tücher (z.B. Tempo Taschentuch) einwickeln oder in Wasser legen (Prothese muss ganz bedeckt sein), damit der Kunststoff nicht austrocknet.
  • Prothesen abends (und falls sie nachts getragen werden, auch morgens) mit der Prothesenbürste und Kernseife, Spülmittel oder Zahnpasta gründlich innen und außen abbürsten. Kontrolle bei gutem Licht und mit Brille, ob alle Beläge entfernt worden sind. Prothese gut mit Wasser abspülen.

Mundgeruch kann durch den Belag entstehen, der sich in Poren, Spalten, Furchen und Zwischenräumen des Ersatzes festsetzt.

  • Einmal im Monat die Prothesen in einer desinfizierenden Lösung (Chlorhexamed) für 5 Minuten einlegen. Die Prothesen müssen von der Lösung ganz bedeckt sein.
  • Beim halbjährlichen/jährlichen Checkup beim Zahnarzt Prothesen professionell im Spezialreinigungsbad reinigen lassen.

Prothesenlager-Hygiene

  • Prothesen aus dem Mund nehmen und nach Vorschrift (s.o.) reinigen.
  • Um einen Zeigefinger 1 Lage Mull-Kompresse wickeln. Kompresse in Kamillen- oder Salbeitee (kein Kamillosan, da dies Alkohol enthält) oder in warmes Salzwasser eintauchen. Alternativ kann auch eine weiche Zahnbürste verwendet werden.

Unter Sichtkontrolle mit Brille am gut beleuchteten Spiegel die Mundschleimhaut des Oberkieferprothesenlagers (Kieferkamm und Gaumen) und die Mundschleimhaut des Unterkieferlagers (Kieferkamm) sowie die Zunge (Zungenreiniger) mit wischenden Bewegungen gründlich reinigen. Den Mund danach gut ausspülen.

Schleimhaut unter guter Sicht auf Belagsrückstände, Rötungen oder Entzündungen kontrollieren. Falls eine Rötung oder Entzündung nicht innerhalb einer Woche abklingt, muss ein Zahnarzt aufgesucht werden.