Dentalhygienikerin in der Clinica Misional Nuestra Senora de Guadalupe

Bericht unseres Mitglieds Daniela Reiter über ihre Arbeit als Dentalhygienikerin in der „Clinica Misional Nuestra Senora de Guadalupe“. Der BDDH unterstützt den Förderkreis Clinica Santa Maria (fcsm) und damit die Tätigkeit seiner Mitglieder in der Klinik, indem er die Kosten für den Flug nach Ecuador übernimmt.
Nachdem ich elf Stunden im Flugzeug und nochmals drei Stunden im Taxi verbracht hatte, kam ich – mit einem dicken Kloß im Hals – in Guadalupe an.
Die Missionsschwerstern und Pater Georg empfingen mich und meine Kollegin so herzlich, dass wir uns von der ersten Minute an sehr wohl fühlten.

Die Arbeit in der Klinik verlief meist sehr ruhig und wurde von angenehmer Saraguro-Musik begleitet. Viele der von mir behandelten, ecuadorianischen Patienten hatten eine Parodontitis oder Gingivitis, so dass die Arbeit von DHs herzlich willkommen war.
Das Lächeln und die Dankbarkeit zufriedener Patienten war stets eine große Motivation für mich. Einige Einheimische stellten sich sogar ausschließlich zur Zahnreinigung vor, was mich immer sehr freute.
Anfangs war die Arbeitssituation sehr ungewöhnlich (Absaugung-Geräte-Stromausfall), aber nach ein paar Tagen hatte ich mich daran gewöhnt und das Gefühl, trotzdem gute Arbeit abzuliefern.
Das Missionsgelände war, insbesondere landschaftlich gesehen, ein wahres Schmuckstück. So steht es mitten im Regenwald. Die kulinarische Versorgung von den Hermanas (Missionsschwestern) hat mir stets sehr gut gefallen. Faszinierend war es zum Beispiel zu sehen, was sich in der Küche alles aus Bananen zaubern lässt.

Trotz der regelmäßigen Arbeit war es immer wieder möglich seine Freizeit mit Ausflügen und Exkursionen zu verbringen. So lud das Tal von Yacuambit zu weiten Sparziergängen ein, an den Wochenenden reiste ich unter anderem nach Vilcabamba und Copalinga.
Insgesamt war die Tätigkeit in der Klinik und das Kennenlernen eines fremden Kulturkreises eine tolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte.
Daniela Reiter

Sollte jemand Lust und Interesse haben als ZMP oder DH für 2 – 3 Wochen in Guadalupe zu arbeiten, sind weitere Informationen unter www.fcsm.org zu finden!