14. BDDH Symposium – Parodontitis – a lifetime disease

Liebe DHs und Freunde des BDDH,

es ist wieder soweit, das Programm für das 14. BDDH-Symposium am 5. Mai 2018 steht: unser Thema „Parodontitis – a lifetime disease“

Tagtäglich behandeln wir Patienten mit Parodontitis, als Neupatienten oder in der unterstützenden Parodontitistherapie (UPT). Die UPT, so ist es immer noch gültige Lehrmeinung, soll den Parodontitispatienten nach erfolgter Therapie ein Leben lang begleiten. Doch was führt zu einer parodontalen Entzündung? Sind es nur die Keime oder spielen andere Faktoren bei der Entstehung oder der Intensität der Erkrankung eine Rolle? Warum ist es so wichtig ,bei Parodontitspatienten ein Leben lang Nachsorge zu betreiben? Und das mit gut ausgebildetem und geschultem Fachpersonal?

Fragen auf die wir, dank unserer Referenten, am 14. BDDH Symposium Antworten finden werden.

Auch dieses Mal laden wir das interessierte Praxisteam ein mit uns einen informativen, abwechslungsreichen Fortbildungstag zu verbringen.

Ich freue mich auf Sie / euch!

Irene Thiesen

BDDH-Präsidentin

Berufsverband Deutscher Dentalhygienikerinnen e.V.

Programm

14. BDDH Symposium – Samstag 05.Mai 2018, 09:00 – 16:30 Uhr

Parodontitis – a lifetime disease

9.00 – 9.15 Uhr
Begrüßung durch die BDDH-Präsidentin Irene Thiesen

9.15 – 10.00 Uhr

PD Dr. Annette Moter, deutsches Herzzentrum Berlin
Biofilm als Mikrostadt – Was ist eigentlich los in der Mundhöhle?

10.05 – 10.50 Uhr

Dr. Dr. Sören Jepsen, Bonn
Immunologische Zusammenhänge zwischen Parodontitis und dem Lebensalter

10.50 – 11.30 Uhr
Kaffeepause

11.30 – 12.15 Uhr

Prof. Dr. Dr. Ludger Figgener, Münster
die unterlassene parodontale (Vor-) Behandlung als haftungsrechlicher Stolperdraht

12.20 – 13.05 Uhr

Prof. Dr. James Deschner, Bonn
Parodontitis und Übergewicht – Beeinflusst unser Gewicht die parodontale Entzündung?

13.05 – 14.30 Uhr
Mittagspause

14.30 – 15.15 Uhr

Prof. Dr. Henrik Dommisch, Charité Berlin
Die Paro-endoläsion- Was sollte eine DH darüber wissen?

15.20 – 16.20 Uhr

Prof. Dr. Dr. Niklaus Lang, Bern
Warum ist die Dentalhygienikerin ein wichtiger Eckpfeiler in der zahnärztlichen Prävention?

16.30 Uhr
Verabschiedung

Gebühren

(inklusive Mittagessen)

Mitglied: 80,00 Euro

Passiv/Fördermitglied: 100,00 Euro

Nichtmitglieder
Zahnärzte: 160,00 Euro
Mitarbeiterinnen: 120,00 Euro
Student- / innen / DH-Schüler: 60,00 Euro

Fortbildungspunkte für Zahnärzte: 6

Anmeldung

Zum Ticketverkauf.